+
In 80 Tagen auf dem Roller um die Welt: Markus Mayer.

42. Geburtstagsfeier in der Mongolei

In 80 Tagen mit der Vespa um die Welt

  • schließen

Der Allgäuer Markus Mayer will um die Welt fahren - auf seiner Vespa.

Waltendorf - Markus Mayer und seine geliebte Vespa haben einiges miteinander erlebt. Da war die Europatour im Jahr 2014, dann das Abenteuer in den USA. Doch nun steht für den Waltenhofener (Kreis Oberallgäu) eine richtig gewaltige Reise an. Er will auf zwei Rollern in 80 Tagen um die Welt fahren, also auf den Spuren von Jules Vernes Phileas Fogg wandeln. 

Die Route.

Während jener Gentleman von London aus startete, geht’s für Mayer in Madrid los, und zwar am Samstag. Der Grund ist, dass dort eine Vespa-Legende auf ihn wartet: Antonio Veciana absolvierte die Strecke im Jahr 1962 in 79 Tagen, „allerdings zu zweit“, weiß Mayer, „und so konnten sie sich beim Fahren abwechseln“. Trotzdem bleibt die Reise legendär. Das will auch Mayer erreichen, der seinen 42. Geburtstag in der Mongolei feiern will.

Lesen Sie auch: Polizeikontrollen bei US-Cars-Treffen: Veranstalter sauer

Die Liebe brachte ihn zur Vespa

Die Liebe brachte ihn zur Vespa. Um als 16-Jähriger zu seiner Freundin zu kommen, schaffte er sich die erste Vespa an. Der einen Liebe folgte eine andere, doch was immer blieb – die Vespa. Nun hat er für seine große Reise seinen Job als Zeitungsausfahrer gekündigt und sein Hab und Gut fast komplett verkauft. Von Spanien aus geht es über Griechenland, die Türkei und das Kaspische Meer immer weiter östlich; bis nach Wladiwostok am Pazifik. 

Von dort wird die Vespa zurücktransportiert, Mayer selbst fliegt von Seoul in die USA, wo er in San Diego eine zweite Vespa deponiert hat. Dann werden die USA durchquert, und von New York aus fliegt er dann nach Amsterdam, wo eine dritte Vespa wartet. Wenn alles passt, müsste er in knapp drei Monaten wieder da sein. Die Strecke – ein Wahnsinn! 26 000 Kilometer wird er mit dem Roller unterwegs gewesen sein. Angst hat er nur vor zwei Dingen: „Dass ich mir eine Krankheit einfange und vor betrunkenen Autofahrern in Sibirien.“ 

Hier können Sie mitfahren: www.la-vida-vespa.com

mc

Meistgelesene Artikel

Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Tragischer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Ein Münchner stürzte am Montag vor den Augen seiner Frau und seiner Tochter in die Tiefe. Zunächst sprach er noch mit …
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Das dürfte Fans traurig stimmen: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns wird 2019 nicht stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter der tz.
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Vor zwei Jahren stürzte eine Autobahnbrücke in Unterfranken ein. Dabei wurde ein Arbeiter getötet und 14 weitere verletzt. Gegen drei Ingenieure wurde nun Anklage …
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Tödlicher Auffahrunfall auf der A3: Autofahrer stirbt noch an Unfallstelle 
Ein Autofahrer fuhr beim Überholen auf einen Sattelzug und verletzte sich dabei tödlich. Die Autobahn musste für zwei Stunden gesperrt bleiben. 
Tödlicher Auffahrunfall auf der A3: Autofahrer stirbt noch an Unfallstelle 

Kommentare