Vor allem am Freitag

In Bayern droht dichter Weihnachtsverkehr

München - Geduld ist gefragt im Weihnachtsverkehr. Dem ADAC zufolge sind davon vor allem am Freitag die Autobahnen 8 und 9 rund um München sowie die Routen in die Skigebiete betroffen.

Beim Start in die Weihnachtsfeiertage sollten Autofahrer in Bayern auch heuer wieder viel Geduld mitbringen. Vor allem am Freitag drohten rund um München und auf den Autobahnen 8 und 9 Staus, teilte der Automobilclub ADAC mit. Auch auf den Routen in die Skigebiete könne es eng zugehen. An Heiligabend wird wieder etwas weniger Verkehr erwartet. Mit dichtem Rückreiseverkehr rechnet der ADAC dann wieder am zweiten Weihnachtsfeiertag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende und kommende Woche arktische Temperaturen in den Freistaat. Das kann …
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Zugriff in Bayern: Flüchtiger Vater-Mörder gefasst
Ein vor rund einer Woche aus einer psychiatrischen Klinik in Andernach (Rheinland-Pfalz) geflohener Mörder ist gefasst worden - in Bayern.
Zugriff in Bayern: Flüchtiger Vater-Mörder gefasst
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Lage entspannt sich
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Lage entspannt sich
Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
In Utting fahren zwei mit Schülern besetzte Züge auf demselben Gleis ein – Grund wohl unachtsamer Fahrdienstleiter. Der Vorfall erinnert an das Unglück von Bad Aibling.
Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee

Kommentare