Nur eins von 10.000 wird gestohlen

In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut

Die Versicherungsbranche hat eine erfreuliche Nachricht für Einheimische und Urlauber in Bayern: Im Freistaat werden Autos offenbar seltener gestohlen als in jedem anderen Bundesland.

München - Im Freistaat entwendeten Autodiebe im Jahr 2016 insgesamt 875 kaskoversicherte Autos - im statistischen Schnitt wurde von zehntausend Autos lediglich eines gestohlen. Das geht aus neuen Zahlen hervor, die der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) am Mittwoch in Berlin veröffentlichte.

In den übrigen 15 Bundesländern war die Diebstahlsquote höher: Im benachbarten Baden-Württemberg waren es im rechnerischen Schnitt zwei von 10 000 Autos. Die Zahlen beziehen sich allerdings lediglich auf kaskoversicherte Autos - also Wagen, deren Besitzer nicht nur die gesetzliche Haftpflicht abgeschlossen, sondern sich freiwillig zusätzlich gegen Diebstahl, Brand, Kabelschäden und dergleichen versichert haben.

Spitzenreiter bei den Diebstählen ist demnach Berlin. Dort war im vergangenen Jahr das Risiko, Opfer eines Autodiebs zu werden, fast vierzigmal so hoch wie in Bayern. Wie aus den Zahlen des Versicherungsverbands hervorgeht, wurden dort im Schnitt von 1000 Autos 3,8 gestohlen - das entspricht 38 von 10 000 Fahrzeugen.

Zwar ist Bayern als Tatort bei Autodieben offensichtlich unbeliebt, bei bayerischen Autos dagegen verhält es sich anders: Der GdV veröffentlichte auch die Hitliste der bei Autodieben beliebtesten Wagen: Unter den 15 bundesweit am häufigsten gestohlenen Modellen sind 12 von BMW und Audi. Die Tabelle der am häufigsten gestohlenen Wagen führt allerdings kein bayerisches Auto an, sondern ein japanisches: der Toyota Land Cruiser.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Am Montag wurde eine Neunjährige frontal von einem Auto erfasst. Das Mädchen wurde lebensgefährlich verletzt und starb am Dienstag im Krankenhaus.
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Cabrio-Fahrer rauscht die Böschung hinab - erst ein Baumstumpf bremst ihn
Ein Mann (30) ist mit seinem Cabrio von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baumstumpf geprallt. Autofahrer leisteten Erste Hilfe.
Cabrio-Fahrer rauscht die Böschung hinab - erst ein Baumstumpf bremst ihn
Bayerischer Verfassungsgerichtshof stoppt Volksbegehren gegen Flächenfraß
Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat das Volksbegehren gegen Flächenfraß abgelehnt. Es kommt nun nicht zur Abstimmung. Die Initiatoren sind unschlüssig, ob sie …
Bayerischer Verfassungsgerichtshof stoppt Volksbegehren gegen Flächenfraß
Zwei Jahre nach Axt-Attacke von Würzburg: Opfer des Anschlags heiraten 
Nach der Axt-Attacke in einem Regionalzug in Würzburg vor zwei Jahren leiden die Opfer, chinesische Touristen, noch immer unter den Folgen des Anschlags. Doch es gibt …
Zwei Jahre nach Axt-Attacke von Würzburg: Opfer des Anschlags heiraten 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.