1 von 5
In Großkarolinenfeld.
2 von 5
In Großkarolinenfeld randalierte ein Mann - und wurde von einem Polizisten niedergeschossen.
3 von 5
In Großkarolinenfeld randalierte ein Mann - und wurde von einem Polizisten niedergeschossen.
4 von 5
In Großkarolinenfeld randalierte ein Mann - und wurde von einem Polizisten niedergeschossen.
5 von 5
In Großkarolinenfeld randalierte ein Mann - und wurde von einem Polizisten niedergeschossen.

In Großkarolinenfeld

Attacke mit Stemmeisen: Polizist schießt Mann (52) nieder

Der Einsatz endete mit einem Schuss: Ein Mann hat in Großkarolinenfeld in einem Wohngebiet randaliert und Polizeibeamte angegriffen - woraufhin ein Beamter auf den 52-Jährigen schoss.

Großkarolinenfeld - Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd schildert den Vorfall wie folgt: Am Samstag kam es in Großkarolinenfeld (Kreis Rosenheim) bei einem Polizeieinsatz zum Schusswaffengebrauch gegen einen 52-jährigen Mann, als dieser die Polizeibeamten mit einem spitzen, scharfen Werkzeug angriff. Der Mann wurde hierbei schwer verletzt.

Am späten Samstagabend, gegen 22.45 Uhr, wurden mehrere Polizeistreifen der Inspektion Bad Aibling und benachbarter Dienststellen zu einem Einsatz in die Pfälzerstraße in Großkarolinenfeld gerufen. Besorgte Anrufer hatten der Einsatzzentrale in Rosenheim mitgeteilt, dass ein Mann auf der Straße herumschreie und möglicherweise auch auf geparkte Fahrzeuge einschlage. Als die heraneilenden Beamten den Mann antrafen, griff dieser die Polizisten mit einem Stemmbeitel bzw. Stemmeisen an, woraufhin ein Polizeibeamter auf ihn schoss. 

Der dadurch schwer verletzte Angreifer, konnte durch die eingesetzten Beamten überwältigt werden und wurde mit Hilfe des Rettungsdienstes und einem Notarzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann befindet sich nach Angaben der Ärzte nicht in Lebensgefahr. Die Pfälzerstraße war aufgrund des Einsatzes für mehrere Stunden gesperrt.

Die Ermittlungen zur Prüfung der Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs wurden durch das Bayerische Landeskriminalamt und der Staatsanwaltschaft Traunstein übernommen.

mm

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Erst am Dienstag hat ein Lkw-Fahrer das Ende eines Staus übersehen. Er starb. Einen Tag später kracht es an fast der gleichen Stelle erneut. Wieder sterben Menschen.
Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Bierbrauen ist eine Kunst für sich, da kommt mancher auf ganz kuriose Ideen. Ein Oberfranke hat sich für die Version „Erotikbier“ entschlossen - das soll eine besondere …
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten
Am späten Mittwochnachmittag kam es im Gemeindegebiet Chieming zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten
Bauernhof brennt komplett aus: Jetzt ermittelt die Kripo
Bei einem Großbrand im Landkreis Landshut sind am Montagmorgen große Teile eines Firmengeländes zerstört worden. Offenbar wurden in der Halle Pflanzenschutzmittel …
Bauernhof brennt komplett aus: Jetzt ermittelt die Kripo

Kommentare