Der Mann wehrte sich vehement

In Hofheim: Gesuchter „Reichsbürger“ (53) festgenommen

Hofheim - Er wurde mit Haftbefehl gesucht, nun wurde ein 53-Jähriger sogenannter Reichsbürger verhaftet - jedoch nicht widerstandslos.

Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch gegen 9 Uhr ist die Polizei auf einen Mann aufmerksam geworden. Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass der 53-Jährige einen Fantasieausweis und weitere gefälschte Papiere bei sich hatte. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, ignorierte er die Anweisungen der Polizei. Außerdem habe er betont, dass er sie nicht als Polizisten anerkennen würde. Der 53-Jährige aus dem unterfränkischen Landkreis Haßberge gehört der sogenannten Reichsbürgerbewegung an, heißt es in der Mitteilung weiter. 

Als die Beamten den Mann festnehmen wollten, wehrte er sich. Überwältigt werden konnte er nur dank Verstärkung und Pfefferspray. Dann wurde er in ein Gefängnis gebracht. Gesucht wurde der 53-Jährige der Polizei zufolge wegen versuchter Nötigung. 

Sie erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an und behaupten stattdessen, dass das Deutsche Reich bis heute existiere. So genannte Reichsbürger werden inzwischen bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben

Kommentare