In Bayern wird wieder Erdgas gefördert

München - Erstmals seit 1996 wird in Bayern wieder Erdgas gefördert. In Assing (Landkreis Traunstein) stießen die österreichische Rohöl-Aufsuchungs Aktiengesellschaft (RAG) und Bayerngas in gut 2000 Metern Tiefe auf Erdgas.

Ab 2012 sollen voraussichtlich 13 Millionen Kubikmeter Gas gefördert werden. Dies entspricht einem Jahresverbrauch von rund 9000 Haushalten.

„Erdgas aus bayerischen Quellen für bayerische Kunden zu fördern, das ist für Bayerngas selbstverständlich etwas Besonderes“, sagte Marc Hall, Geschäftsführer von Bayerngas. Assing sei die erste reine Gasförderung in Bayern seit 1996, so Hall. Zuletzt gab es Gasförderung im Freistaat nur in Kombination mit Ölförderung.

Rund ein Jahr dauerte die Testphase am Standort Assing. Bayerngas rechnet damit, weitere Quellen in der Region zu erschließen. Dank neuer Techniken sei die Erdgasförderung in Bayern wieder rentabel, sagte Dirk Barz, Pressesprecher bei Bayerngas.

sha

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare