+
Ingolstadt: Susanne T. vermisst - Obduktion bringt nach Leichenfund Klarheit.

Nach Auffinden des Fahrrads an Neujahr

Susanne T. seit Oktober vermisst - jetzt wurde eine Leiche gefunden: Obduktion bringt Klarheit

  • schließen
  • Jennifer Lanzinger
    Jennifer Lanzinger
    schließen
  • Katarina Amtmann
    Katarina Amtmann
    schließen

Susanne T. (57) aus Ingolstadt wurde seit letzten Oktober vermisst. Im Januar wurde schließlich eine Leiche gefunden. Die Obduktion brachte Klarheit.

  • Susanne T. (57) wurde seit Oktober vermisst.
  • Am Neujahrstag wurde ihr Fahrrad gefunden.
  • Kurz darauf wurde auch eine Leicht entdeckt.

Update vom 13. Januar: Vergangenen Dienstag wurde bei der Suche nach der vermissten Susanne T. eine Leiche entdeckt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt führte am Fundort zusammen mit einer Rechtsmedizinerin Maßnahmen zur Klärung der Identität und Todesumstände durch. Das teilte die Polizei mit.

Am Institut für Rechtsmedizin in Erlangen wurde eine Obduktion durchgeführt. Danach stand fest, dass es sich um die seit Oktober vermisste Susanne T. (57) handelt. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es laut Polizei nicht.

Susanne T. in Ingolstadt vermisst: Leiche gefunden

Update vom 8. Januar 2020: Nachdem am Neujahrstag bereits das Fahrrad der seit Oktober verschwundenen Susanne T. aus Ingolstadt gefunden wurde, herrscht nun wohl traurige Gewissheit.

Am Dienstagvormittag (7. Januar 2020) wurde bei der, durch Spürhunde unterstützte Suche nahe der Staustufe Bergheim eine tote Person aufgefunden. Es ist davon auszugehen, dass es sich dabei um die vemisste Susanne T. handelt.

Das Institut für Rechtsmedizin Erlangen führt Maßnahmen zur Identifizierung des Leichnams und zur Feststellung der Todesursache durch.

Susanne T. vermisst: Fahrrad der Frau gefunden

Update vom 3. Januar 2020: Noch immer fehlt jede Spur von Susanne T. aus Ingolstadt, nun scheint Bewegung in den Vermisstenfall zu kommen. Wie die Polizei nun berichtet, konnte das bislang ebenfalls gesuchte Fahrrad der Frau gefunden werden. 

Demnach sei das Fahrrad am Nachmittag des Neujahrestags von einem Spaziergänger im Gehölz im Bereich des Donauufers entdeckt worden. Das Fahrrad konnte anschließend als vermisstes Rad von Susanne T. identifiziert werden. 

Die Kriminalpolizei Ingolstadt wird in den nächsten Tagen mit Unterstützung von Einsatzkräften und Spürhunden den Bereich um den Auffindeort weiter absuchen.

Update 25. Oktober: Bereits seit sieben Tagen wird die 57-jährige Susanne T. aus Ingolstadt mittlerweile vermisst. Am vergangenen Freitag (18. Oktober) verließ sie bereits gegen 6.00 Uhr am Morgen das Haus in Ingolstadt, um eine Fahrradtour mit unbekanntem Ziel zu unternehmen. Sie kehrte nicht zurück und wurde am Samstag von ihrem Ehemann als vermisst gemeldet. Die Kinder von Susanne T. haben nun eine eigene Suchaktion gestartet. Mithilfe von Plakaten machen sie auf das Verschwinden ihrer Mutter aufmerksam.

Susanne T. aus Ingolstadt vermisst: Polizei ließ Gehölze absuchen

Auf Nachfrage sagte ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, dass man trotz aller Suchmaßnahmen weder eine Spur Susanne T. noch ihres Fahrrads gefunden habe. Zuletzt habe man einige Gehölze, in denen die Tiere der eingesetzten Hundestaffel Fährte aufgenommen hatten, intensiv mit enormer Mannstärke der Bereitschaftspolizei abgesucht. Jedoch erfolglos.

Susanne T. aus Ingolstadt vermisst: Zeugen dringend gesucht

Die Polizei bittet weiterhin jede Person, die einen Hinweis zum Verbleib von Susanne T.  geben könnte, sich unter der Nummer 0841 93430 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Ursprungsmeldung vom 22. Oktober

Ingolstadt - Die Polizei Ingolstadt sucht seit gestern Morgen nach der 57-jährigen Susanne T. Es wird die Mithilfe der Bevölkerung erbeten.

Die Frau war am Samstagmorgen (19. Oktober) von ihrem Ehemann als vermisst gemeldet worden. Laut dessen Aussage hatte sie bereits am Freitag gegen 6.00 Uhr am Morgen das Haus mit ihrem Trekking-Rad der Marke „Sundace“ verlassen. Sie kehrte allerdings weder im Laufe des Tages noch in der darauffolgenden Nacht zurück. Wohin Susanne T. wollte ist, so die Aussage eines Sprechers der Polizei Oberbayern Nord, nicht bekannt.

Wo ist Susanne T. aus Ingolstadt: Polizei sucht mit Hubschrauber und Hundestaffel

Die Polizei schließt ein Unglück nicht aus und hat bereits einige Suchmaßnahmen, unter anderem per Hubschrauber und Hundestaffel, in die Wege geleitet. Die Suchmaßnahmen der Polizei mit Hundertschaft und Hundestaffel, sollen am Sonntag fortgeführt werden.

Dennoch ist jedes Mitglied der Bevölkerung dazu aufgerufen, sich umgehend zu melden, wenn es etwas zum Verbleib von Susanne T. weiß.

Susanne T. aus Ingolstadt vermisst: So sieht sie aus

Susanne T. ist ca. 165 cm groß, schlank und hat mittelblonde schulterlange Haare. Sie trägt eine Brille mit schwarzem Gestell.

Hinweise zum Aufenthalt der Vermissten werden an die Polizeiinspektion Ingolstadt, Tel. 0841-9343-0 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Auch im Fall einer vermissten Frau im Kreis Soest (NRW) haben die Enkel einen Aufruf per Social Media gestartet. Die Polizei sucht mit Hubschrauber und Spürhunden nach der Vermissten, wieowl24.de* berichtet.

Währenddessen sucht die Polizei in Potsdam weiter nach der 15-jährigen Britney. Sie wird seit Mittwoch vermisst; Taucher suchten bereits nach dem Mädchen. Ein Fund erschüttert.

Die Polizei sucht nach einer 14 Jahre alten Jugendlichen aus Röhrmoos. Paula wird seit dem 20. Oktober vermisst. Die Polizei Dachau hofft auf Hinweise. Ein 30-jähriger Familienvater war seit Dezember in Würzburg spurlos verschwunden. Er war auf dem Heimweg von der Disco. Nun wurde eine Leiche entdeckt.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bundespolizistin (36) soll ihre beiden Töchter (10, 12) getötet haben - Hintergründe der Tat nun deutlicher
Im Landkreis Rosenheim hat sich ein schreckliches Familiendrama ereignet. Eine Mutter tötete wohl ihre beiden Töchter - die Frau ist Bundespolizistin. 
Bundespolizistin (36) soll ihre beiden Töchter (10, 12) getötet haben - Hintergründe der Tat nun deutlicher
Corona in Bayern: Söder richtet in Videobotschaft Appell an Bevölkerung - „Ich habe eine Bitte“
Coronavirus in Bayern: Markus Söder kündigt an, Pflegekräften einen Bonus zu zahlen. Außerdem wandte sich der Ministerpräsident mit einem eindringlichen Appell an die …
Corona in Bayern: Söder richtet in Videobotschaft Appell an Bevölkerung - „Ich habe eine Bitte“
Corona-Karte für Bayern: Aktuelle Fallzahlen aus Städten und Landkreisen - Infektionen und Todesfälle
Coronavirus in Bayern: Täglich bieten wir Ihnen die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Sars-Cov-2-Virus in Ihrem Landkreis. Dazu eine interaktive Karte.
Corona-Karte für Bayern: Aktuelle Fallzahlen aus Städten und Landkreisen - Infektionen und Todesfälle
Vater schlägt eigene Tochter (10) im Suff krankenhausreif
Entsetzliche Szenen haben sich in Tapfheim in Schwaben ereignet: Ein Vater hat seine eigene Tochter verprügelt. Die Zehnjährige musste im Krankenhaus behandelt werden.
Vater schlägt eigene Tochter (10) im Suff krankenhausreif

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion