Unfall auf der A9.
+
Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstagabend auf der A9.

Enormer Sachschaden

Autofahrerin kracht auf A9 in Pannenfahrzeug und löst schweren Serienunfall aus - mehrere Verletzte

  • Franziska Konrad
    vonFranziska Konrad
    schließen

Aus der Reifenpanne eines Transporters auf der A9 entwickelte sich ein doppelter Auffahrunfall. Das traurige Resultat: Drei Verletzte und ein beachtlicher Sachschaden.

Ingolstadt - Eine Reifenpanne auf der A9 bei Ingolstadt führte zu einem schweren Serienunfall. Insgesamt fünf Fahrzeuge waren daran beteiligt. Drei Personen wurden verletzt, zum Teil schwer.

Unfall auf der A9: Reifenpanne entwickelt sich zu schwerem Serienunfall - drei Verletzte

Ein 62-Jähriger fuhr am Samstagabend mit seinem Transporter auf der A9. Plötzlich stellte der Mann eine Reifenpanne fest - der Wagen blieb quer auf der Fahrbahn stehen. Das berichtet die Polizei.

Eine 73-Jährige übersah jedoch das Pannenfahrzeug - und prallte mit ihrem Auto gegen den Transporter. Dabei krachte die Frau auch in den Wagen eines auf dem Standstreifen stehenden Ersthelfers.

Schwerer Unfall auf der A9: Autofahrerin kracht in Pannenfahrzeug - und löst schweren Serienunfall aus

Bei dem Unfall wurde die 73-Jährige laut Polizei schwer verletzt. Sie kam mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus. Eine 63 Jahre alte Beifahrerin im Transporter wurde durch den Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert. Dabei erlitt die Frau eine schwere Beinverletzung.

Auf der Autobahn bildete sich wegen des Unfalls ein Stau, an dessen Ende laut Polizei ein Autofahrer auf den Wagen einer 23-Jährigen auffuhr. Der Mann blieb unverletzt, die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Nach Unfall auf der A9: Fahrbahn knapp fünf Stunden gesperrt - 100.000 Euro Sachschaden

Die Fahrbahn in Richtung Nürnberg blieb knapp fünf Stunden lang gesperrt. Zusätzlich meldeten sich drei Personen bei der Polizei, die auf der Gegenfahrbahn über herumliegende Teile gefahren waren, diese hatten ihre Fahrzeuge beschädigt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa rund 100.000 Euro.

Ein Vereinsheim in Kaufbeuren wurde durch eine Explosion komplett zerstört. Der Sachschaden geht in die Millionenhöhe. Auch viele Nachbargebäude wurden beschädigt. Und ein Österreicher traute kürzlich an der Grenze nach Deutschland seinen Augen nicht: Ein Mann überquerte diese wegen der Corona-Sperrung unter der Autobahnbrücke hindurch - mit einem Rad. Weitere Nachrichten aus Bayern gibt es hier. (kof)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare