Innenminister Herrmann ehrt die guten Seelen der Alpen

München - Sie sind die guten Seelen der Alpen: Die Retter der Bergwacht helfen Wanderern und Skifahrern in Not. Dafür wurden am Montag verdiente Bergwachtler in München ausgezeichnet.

Mal helfen sie verletzten Bergfexen oder Wanderern, die sich verirrt haben, mal bringen sie Skifahrer mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus und mal müssen sie auch tote Bergsteiger oder Skitourengeher bergen - die Männer der Bergwacht sind im vergangenen Jahr zu knapp 6800 Rettungseinsätzen gerufen worden, rund 5000 weitere Hilfeleistungen kamen hinzu. Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Montag in München bei der Ehrung verdienter Bergwachtler mitgeteilt.

“Das sind Zahlen, die für sich selbst sprechen, die aber auch ein außerordentliches Maß an Idealismus und Opferbereitschaft widerspiegeln“, sagte Herrmann nach Angaben des Ministeriums. Hans- Jörg Buchwieser von der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen und Alfred Müller von der Bergwacht Krün erhielten je eine Leistungsauszeichnung in Gold für besondere Verdienste um die Bergwacht. Weitere 17 Bergwachtler erhielten die Leistungsauszeichnung in Silber.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Der Polizei in Coburg ist ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Bein einer Übergabe schnappte die Polizei acht Männer und stellt eine Menge Rauschgift sicher.
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum

Kommentare