+
Eine Luger-Pistole (Modell 08 9mm), die im Ersten und im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde.

Innenminister warnt vor Spiel mit Weltkriegswaffen

München - Opas Gewehr auf dem Dachboden oder eine Granate im Garten - immer wieder finden Bürger in Bayern höchst gefährliche Überreste der beiden Weltkriege. Bayerns Innenminister Herrmann hat auf die Gefahren hingewiesen.

“Ich warne davor, eine lebensgefährliche Sammelleidenschaft zu entwickeln“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Sonntag einer Mitteilung zufolge. Die Entsorgung von Munition sei Aufgabe des Kampfmittelbeseitigungsdienstes. 2009 seien in Bayern rund 800 Funde von Kriegsmunition gemeldet worden. Insgesamt kamen 35 Tonnen Munition zusammen, was in etwa einer LKW-Ladung entspricht. 75 Bomben wurden unschädlich gemacht, die vor allem bei Bauarbeiten gefunden worden waren.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Ein Spanner hat in einem Würzburger Schwimmbad versucht, eine Frau in ihrer Umkleidekabine zu filmen. Obwohl der Mann aufflog, konnte er entkommen.
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse

Kommentare