Insektenalarm: Schlechter Scherz an der Wallfahrtsbasilika Bad Staffelstein

Bad Staffelstein - Einen schlechten Scherz mit Insekten hat sich ein Unbekannter in unmittelbarer Nachbarschaft der Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen erlaubt.

Entlang der 14 Verkaufsstände verstreute der pietätlose Geselle Zucker. Die süße Spur lockte Scharen von Wespen und Ameisen an, berichtete die Polizei am Montag in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels). Die Folge: Die Besitzer der Buden und ihr Personal konnten sich der unzähligen Insekten kaum mehr erwehren.

Den Zucker kehrten sie zwar weg, die Wespen und Ameisen jedoch blieben. Die örtliche Polizei sucht nun den unbekannten “Zuckerstreuer“.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr

Kommentare