+
"Aktenzeichen XY... ungelöst"-Moderator Rudi Cerne

TV-Fahndung führt zu Erfolg

Internet-Betrüger dank "XY" gefasst

Würzburg - Nach einem Fahndungsaufruf in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" konnte ein Internet-Betrüger gefasst werden.

Wie die Würzburger Polizei am Freitag mitteilte, sitzt der 38-Jährige bereits seit Montag in Untersuchungshaft. Im Juli 2012 hatte der Mann im Internet elektronische Geräte wie Handys und Tablet-PCs angeboten.

Er lieferte die Ware nie, ließ sich aber das von den Opfern überwiesene Geld in einer Würzburger Bank auszahlen. Nachdem der Fall am 16. Januar in der Sendung geschildert wurde, erhielt die Polizei noch am selben Abend den entscheidenden Hinweis aus der Bevölkerung, der zur Festnahme führte. Bisher meldeten sich etwa 600 Geschädigte - die Schadenshöhe ist sechsstellig.

dpa

Meistgelesene Artikel

Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt

Kommentare