17 Millionen Euro Schaden

Internetkriminalität in Bayern nimmt zu

München - Die Internetkriminalität in Bayern hat 2013 um zehn Prozent zugenommen. Besonders große Zuwächse wurden bei Beleidigungen und beim Warenbetrug verzeichnet.

Die Internetkriminalität hat im vergangenen Jahr im Freistaat zugenommen. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) lässt deshalb bayernweit sogenannte Cybercrime-Einheiten bei der Polizei installieren. Nach einem Bericht der „Welt am Sonntag“ stieg die Zahl der Internetstraftaten 2013 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als zehn Prozent auf 24.292. Insgesamt soll dabei ein Schaden von mehr als 17 Millionen Euro entstanden sein. Besonders große Zuwächse in der Statistik gab es demnach bei Beleidigungen im Netz und beim Warenbetrug bei Internetgeschäften. Dieser Entwicklung werde man nicht tatenlos zusehen, sagte Herrmann der Zeitung. „Im Kern geht es uns darum, die Bekämpfung der Cyber-Kriminalität noch weiter zu professionalisieren.“

dpa

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasenmähertraktoren im Wert von 300.000 Euro geklaut - Polizei fasst Verdächtige
Hof - Auf frischer Tat ertappt: Fünf Männer sitzen in Untersuchungshaft - sie sollen in gut 20 Fällen Rasenmähertraktoren im Wert von 300.000 Euro gestohlen haben. 
Rasenmähertraktoren im Wert von 300.000 Euro geklaut - Polizei fasst Verdächtige
16 Kilo Rauschgift bei Razzia sichergestellt
Neu-Ulm - Seit Dezember ermittelten Rauschgiftfahnder gegen mehrere Verdächtige. Bei der nun durchgeführten Razzia stellte die Polizei 16 Kilo Rauschgift sicher.
16 Kilo Rauschgift bei Razzia sichergestellt
Ticker: Schnee und Frost - Das Schmuddelwetter hält an
München - Der Winter hat Bayern auch am Donnerstag im Griff. In der Nacht sanken die Temperaturen bis auf den Gefrierpunkt. Es ist sogar mit einer geschlossenen …
Ticker: Schnee und Frost - Das Schmuddelwetter hält an
25-jähriger Rosenheimer überführt niederländischen Unfallflüchtigen
Rosenheim - Durch einen 25-jährigen Rosenheimer konnte ein Unfallflüchtiger überführt werden. Ausschlaggebend für die Aufklärung war der Zeugenaufruf der Polizei.
25-jähriger Rosenheimer überführt niederländischen Unfallflüchtigen

Kommentare