+
Deutschlands Grillmeister Martin Schulz (Mitte) und sein Team.

Berühmter Namensvetter

Interview mit Deutschlands Grillkönig Martin Schulz: So gewinnt man Stimmen

  • schließen

Der Grillprofi Martin Schulz hat einen recht prominenten Namensvetter. Im Interview verrät er, mit welchen Rezepten er auf Stimmenfang gegangen ist und sich den Titel des Grillkönigs geholt hat. 

Der SPD-Politiker Martin Schulz hat in Berg in der Oberpfalz einen Namensvetter, der sehr gut weiß, wie man Stimmen gewinnt. Nur dass der nicht Kanzler von Deutschland werden wollte, sondern König. Grillkönig. Am Wochenende ist das dem 38-Jährigen gelungen. Er hat mit seinem Team „Grill-Doch-Mal“ die Jury für sich gewonnen. Sein Geheimrezept: Kreativität.

Herr Schulz, was haben Sie als Deutschlands Grill-König der Konkurrenz am Grill voraus?

Martin Schulz: Auf alle Fälle schon mal den Titel. Um sich bei so einem Wettbewerb durchzusetzen, braucht man vor allem Kreativität. Letztendlich hängt aber alles an der Bewertung der Juroren, die wir nicht beeinflussen können. Es ist also auch ein bisschen Glück dabei.

Womit haben Sie die Jury überzeugt?

Schulz: Das weiß ich selbst nicht genau. Die Aufgabe war es, sechs Gänge zu grillen – pro Gang elf Portionen. Die Vorgaben waren Fisch, Vegetarisch, Schweinebauch, ein Improvisationsgang, Rinder-Flap-Steaks und ein Dessert. Mein Team bestand aus zehn Personen, jeder hat seine Aufgabe. Alleine würde das gar nicht gehen.

Womit grillen die Profis – Gas oder Kohle?

Schulz: Das macht einen großen Unterschied. Wir hatten beides dabei. Das Dessert zum Beispiel ist ein klassischer Gang für den Gas-Grill. Wenn man etwas mit Teig macht, will man ja in der Regel keinen Rauchgeschmack haben. Insgesamt ist mein Favorit aber Kohle.

Sie betreiben eine Grillschule, bieten Kurse an. Muss man Grillen wirklich lernen?

Schulz: Letztendlich geht es darum, zu zeigen, dass es beim Grillen mehr gibt als Steaks und Würstchen. Und es gibt immer Dinge, die man verbessern kann. Der klassische Fehler, den etwa 80 Prozent aller Hobbygriller machen: Der Grill ist viel zu voll mit Kohle und wird deshalb viel zu heiß. Auf so was zu achten, kann man lernen.

Und dann geht’s nur noch um Kreativität?

Schulz: Kreativität ist wirklich sehr wichtig. Ich habe mich am Wochenende bei der Konkurrenz ein bisschen umgeschaut. Mittlerweile wird in Deutschland auf sehr hohem Niveau gegrillt. Ich würde nicht sagen Sterneküche – aber wir sind sehr nah dran.

Was ist Ihr Lieblings-Grillrezept diesen Sommer?

Schulz: Ich rate immer dazu, genau das auf den Grill zu legen, von dem man denkt, dass es eigentlich gar nicht funktionieren kann. Ich zum Beispiel liebe Schäufele – vom Grill sind sie ein Traum. Allerdings sind sie dann etwas ganz anderes als mit Kloß und Soße. Aber Schäufele gesmoked mit einer aufgepoppten Kruste – das ist noch eine Nummer besser.

Sie haben einen bekannten Namensvetter, der ebenfalls gerade einen Titel in Deutschland anstrebt. Was würden Sie für den Politiker Martin Schulz grillen?

Schulz: Er würde von mir eine Mischung von Rindfleisch und Schweinefleisch mit schönen Beilagen auf den Teller bekommen. Vielleicht auch ABT – das ist eine Jalapeno gefüllt mit Frischkäse, oben drauf kommt eine mit Speck ummantelte Dattel. Das Gericht hat viele Facetten: den krossen Speck, die süße Dattel, den Frischkäse, die Schärfe der Jalapeno. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das was für Martin Schulz wäre. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt

Kommentare