+
Der Bau von neuen Wohnungen soll in Bayern erheblich angekurbelt werden.

Mehr Raum für die Bürger

Investitionen: Wirtschaft plant neue Wohnungen für Bayern

München - Wohnraum ist knapp und teuer. Dagegen will die bayerische Wohnungswirtschaft vorgehen und plant, in neue Wohnungen zu investieren.

Die bayerische Wohnungswirtschaft will dem Mangel an bezahlbarem Wohnraum entgegen steuern und mehr Geld in neue Wohnungen stecken. Vor allem kommunale und auch größere Unternehmen mit mehr als 1000 Wohnungen planten laut einer Umfrage starke oder sehr starke Erhöhungen ihrer Investitionen in den kommenden drei Jahren, teilte der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) am Mittwoch in München mit.

Das Thema Wohnungsneubau sei so aktuell wie lange nicht. Dabei gehe es nicht nur um die Unterbringung von Flüchtlingen. Schon lange mache der VdW Bayern auf den Mangel an bezahlbaren Wohnungen vor allem in Städten wie München aufmerksam. „Die bayerische Wohnungswirtschaft übernimmt Verantwortung und engagiert sich beim Wohnungsneubau. Die Investitionsplanungen unserer Mitgliedsunternehmen für den Zeitraum bis 2019 sind sehr positiv zu bewerten“, erklärte Verbandsdirektor Xaver Kroner. Fast alle kommunalen Wohnungsunternehmen seien dabei, ihre Kapazitäten hochzufahren.

Im VdW Bayern sind 456 sozial orientierte bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen - darunter 336 Wohnungsgenossenschaften und 89 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 530 000 Wohnungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Er steuerte einen brennenden Tanklaster mit 34.000 Litern Benzin und Diesel aus einem Wohngebiet - und wurde von ganz Bayern als Held gefeiert. Jetzt steht er wegen …
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Im Starnberger See ist ein Sporttaucher aus Grünwald am Freitag gestorben. Der Unglücksort ist ein beliebtes Tauchrevier: die Allmannshauser Steilwand, an der es …
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Seit gestern steht Naseer Ahmadi wieder in der Backstube. Der Afghane hat seine Arbeitserlaubnis zurückbekommen, im September darf er seine Ausbildung beginnen. …
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“
Geldsorgen treiben viele von Bayerns Senioren um. So ist es um das Thema Altersarmut im Freistaat wirklich bestellt.
Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.