+
Weil er einem Eichhörnchen ausgewichen ist, hat ein Lkw-Fahrer seinen 40-Tonner bei Inzell zu Schrott gefahren. Die B305 war stundenlang gesperrt.

100.000 Euro Schaden auf B305

Wegen Eichhörnchen: 40-Tonner Schrott

Inzell - Weil er einem Eichhörnchen ausgewichen ist, hat ein Lkw-Fahrer seinen 40-Tonner bei Inzell zu Schrott gefahren. Die B305 war stundenlang gesperrt. 

Am Montag gegen 9 Uhr kam der leere Kühltransporter mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 40 Tonnen auf der B 305 in Fahrtrichtung Inzell am Bremsberg nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Gefährt schlingerte zurück auf die Fahrbahn, überquerte diese und prallte dann in die Leitplanke der Gegenfahrbahn.

Diese verhinderte, dass der Lkw weiter den Abhang hinunterstürzte. Als Unfallursache gab der Fahrer des österreichischen Lkw an, einem Eichhörnchen ausgewichen zu sein.

Bilder vom Unfallort auf der B305

Wegen Eichhörnchen: 40-Tonner Schrott

Da der Lkw bei seinem "Ausritt" eine erhebliche Menge Humus auf die Straße schleuderte und sich der Lkw entgegen der Fahrtrichtung in der Leitplanke verkeilte, musste die Bundesstraße für längere Zeit gesperrt werden. Entgegen einer ersten Meldung blieb der 45-jährige deutsche Lkw-Fahrer unverletzt. Der Sachschaden am Lkw beträgt 100.000 Euro. Die Feuerwehr Inzell übernahm mit 15 Mann die Absperrung, die Umleitung und die Reinigung der Bundesstraße.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion