Reisebus stößt mit Auto zusammen - Mann stirbt

Inzell - Ein Autofahrer ist am Donnerstag beim Zusammenstoß mit einem voll besetzten Reisebus im oberbayerischen Inzell (Landkreis Traunstein) ums Leben gekommen.

 Der 86-jährige Mann aus Leipzig wollte nach Polizeiangaben an einer Einfahrt auf die Bundesstraße 306 wenden. Dabei übersah er einen mit 43 Urlaubern besetzten Bus. Durch den seitlichen Aufprall wurde der Kleinwagen in eine Wiese geschleudert und der Fahrer schwer verletzt. Er starb wenig später im Krankenhaus.

Bilder: Reisebus rammt Peugeot

In dem Bus erlitten drei Menschen einen Schock, ein Insasse wurde am Bein verletzt. Dem Busfahrer passierte nichts. Die unverletzten Urlauber wurden mit Kleinbussen in ihr Hotel gebracht.

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Am Wochenende hat Bayern sein „weißes Wunder“ erlebt. Wie stehen die Chancen, dass wir das auch am Heiligabend erleben dürfen?
Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Schreck in der Morgenstunde: Ein voll besetzter Schulbus kommt von der Straße ab. Doch schnell folgt die Erleichterung, niemand ist verletzt. Und für die Insassen fällt …
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion