+
Das ist das Haus, in dem der 69-jährige Rentner seine Tochter jahrelang mißbraucht haben soll.

Inzestfall: Gericht prüft Anklage

Nürnberg - Nach Bekanntwerden eines Inzestfalls in Mittelfranken ist noch unklar, wann sich der 69 Jahre alte Vater vor Gericht verantworten muss.

Wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch in Nürnberg sagte, werde derzeit geprüft, ob die Anklage zur Hauptverhandlung zugelassen wird. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wirft dem Rentner aus dem kleinen Ort Willmersbach vor, seine heute 46 Jahre alte Tochter über Jahrzehnte hinweg vergewaltigt und drei Kinder mit ihr gezeugt zu haben. Der Mann sitzt seit einem halben Jahr in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft hatte am Dienstag Anklage wegen Vergewaltigung in 497 Fällen erhoben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare