+
Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der Dachstuhl bereits eingestürzt.

Opfer der Flammen

Stall-Brand in Bayern mit katastrophalen Folgen: Mehr als 130 Tiere verenden qualvoll

Bei einem Stall-Brand in Bayern sind in der Nacht auf Samstag mehr als 130 Tiere verendet. Das Feuer war lange unbemerkt geblieben - dann kam jede Hilfe zu spät.

  • Ein Stall-Brand kostete mehr als 130 Schweine das Leben
  • In der Nacht auf Samstag fing der Stall aus ungeklärter Ursache Feuer
  • Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden

Ebermannsdorf - In Ipflheim (Landkreis Amberg-Sulzbach) sind bei einem Brand in einem Stall mehr als 130 Schweine verendet. Das Feuer brach aus zunächst ungeklärter Ursache in der Nacht zum Samstag aus, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Da der Stall außerhalb des Weilers Ipflheim lag, wurde der Brand lange nicht bemerkt. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der Dachstuhl bereits eingestürzt. Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Die Polizei schätzte den Schaden auf 800 000 bis eine Millionen Euro.

Erst kürzlich sorgte ein Kellerbrand in München für Chaos. Nach einer Demonstration gab es außerdem ein Feuer am Pariser Bahnhof Gare de Lyon

dpa

Meistgelesene Artikel

Corona in Würzburger Seniorenheim: Drei weitere Bewohner gestorben - insgesamt 20 Todesfälle in der Region
In einem Würzburger Seniorenheim starben bis Sonntag 13 Menschen an den Folgen des Coronavirus. Nun kommen drei weitere Corona-Tote hinzu.
Corona in Würzburger Seniorenheim: Drei weitere Bewohner gestorben - insgesamt 20 Todesfälle in der Region
Jura-Student (19) holt sich in Stichwahl-Rennen den Sieg - Jetzt ist er Bayerns jüngster Bürgermeister
Mit 19 Jahren erreicht Kristan von Waldenfels eine ganz besondere Position. Der Jura-Student ist in der Stichwahl zu Bayerns jüngstem Bürgermeister gewählt worden. 
Jura-Student (19) holt sich in Stichwahl-Rennen den Sieg - Jetzt ist er Bayerns jüngster Bürgermeister
Hamsterkäufer-Problem: Aldi transportiert Pasta-Massen von Süditalien in den Freistaat
Die Corona-Krise bestimmt den Alltag der Menschen - auch in Bayern. Viele machen sich Sorgen und greifen zu „Hamsterkäufen“ - ein Discounter-Riese hat jetzt ein Zeichen …
Hamsterkäufer-Problem: Aldi transportiert Pasta-Massen von Süditalien in den Freistaat
Coronavirus: Antenne Bayern startet Mega-Aktion und hat damit großen Erfolg - Lob von Markus Söder
Das Coronavirus verbreitet sich weiter. Im Freistaat liegt das öffentliche Leben nahezu still. Der Radiosender Antenne Bayern hat eine emotionale Aktion gestartet.
Coronavirus: Antenne Bayern startet Mega-Aktion und hat damit großen Erfolg - Lob von Markus Söder

Kommentare