Doch die Polizei war klüger

Irre Flucht: Mann schwimmt durch Kanal

Senden - Er durchschwamm auf der Flucht vor der Polizei einen Kanal - und landete dennoch in Untersuchungshaft. Eine kuriose Verfolgungsjagd hat sich ein 19-Jähriger mit der Polizei in Senden geliefert.

Der junge Mann hatte in Senden (Landkreis Neu-Ulm) seine ehemalige Freundin massiv bedroht und die Tür zu einer Wohnung aufgetreten, in der sich die 19 Jahre alte Frau versteckt hatte. Als die Polizei am Dienstag anrückte, flüchtete der wegen Gewalttaten bekannte Mann zu Fuß.

Schließlich sprang er in den Illerkanal, um seine Verfolger abzuschütteln - ohne Erfolg. Denn die Beamten fuhren kurzerhand mit ihrem Streifenwagen über die nächste Brücke und erreichten schneller das andere Ufer. Dort wurde der 19-Jährige festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Eine Richterin erließ Haftbefehl.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare