Irrer Unfall: Führerhaus fliegt von Laster  

Bergrheinfeld - Das Führerhaus eines Butterlasters ist am Donnerstag bei einem spektakulären Unfall auf der Autobahn 71 in Unterfranken eine Böschung hinabgerollt.

Zum Thema:

Bilder: Gefahrgut-Laster rast in Wald

Wie im Film: Lkw springt über Sechs-Meter-Spalt

Der 33 Jahre alte Fahrer kam mit leichten Blessuren davon, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Der Sachschaden wird auf mehr als 260 000 Euro geschätzt. Die Abfahrt von der A71 auf die A70 in Richtung Bamberg war stundenlang gesperrt.
Nach ersten Erkenntnissen war der Sattelzug aus Richtung Erfurt gekommen und hatte knapp 100 000 Stück Butter geladen. Aus zunächst unbekannter Ursache rammte der Laster bei Bergrheinfeld (Landkreis Schweinfurt) am Beginn der Ausfahrt der A71 in Richtung Bamberg zunächst eine Warntafel, bevor er auf eine Leitplanke geriet. Der Sattelzug durchbrach eine große Schildertafel und schleuderte knapp 130 Meter auf der Leitplanke entlang. Durch die Wucht des Aufpralls hatten sich die Kabine der Zugmaschine und der komplette Kühleraufbau des Aufliegers gelöst und waren die Böschung hinunter gestürzt. Das Führerhaus rollte etwa 25 Meter abwärts und blieb kurz vor einem Regenrückhaltebecken liegen. Der Fahrer aus Thüringen erlitt nur leichte Verletzungen und einen Schock.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare