Auch Polizist attackiert

Jacke verloren: Männer verprügeln Gastwirt

Augsburg - Zwei Männer haben aus Wut darüber, dass eine Jacke nach einem Wirtshausbesuch nicht mehr auffindbar war, den Gastwirt verprügelt. Anschließend ging einer von ihnen auf einen Polizisten los.

Weil eine Jacke nicht mehr auffindbar war, haben zwei 23 und 26 Jahre alte Männer einen Gastwirt in der Augsburger Innenstadt verprügelt. Als der 44-Jährige sein Lokal in der Nacht zum Samstag schließen wollte, verließ eine Gruppe junger Männer die Gastwirtschaft. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte einer der Männer erst im Freien, dass er dort seine Jacke vergessen hatte. Da diese jedoch nicht mehr auffindbar war, kam es zum Streit mit dem Gastwirt, woraufhin die beiden jungen Männer auf ihn einprügelten. Die Täter flohen zunächst, konnten von der Polizei aber festgenommen werden. Dabei verletzte der 26-Jährigen noch einen Polizisten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion