Gerüchte über Geiselnahme

Jäger nach SEK-Einsatz im Landkreis Bayreuth wieder frei

Nach seiner Festnahme im Zusammenhang mit einer möglichen Geiselnahme ist ein 44-Jähriger am Samstag wieder auf freien Fuß gekommen.

Plankenfels - Bei den Ermittlungen erhärteten sich laut Polizei zunächst die Verdachtsmomente nicht. Der Jäger wurde deshalb am Samstag wieder freigelassen. Das SEK war am Freitag im oberfränkischen Plankenfels (Landkreis Bayreuth) ausgerückt. Die Einsatzkräfte waren nach einem Notruf davon ausgegangen, dass der Jäger eine Mitbewohnerin mit einer Waffe bedroht.

Die Situation blieb zunächst aufgrund von Sprachbarrieren sehr unklar. Der Notruf sei schwer einzuordnen gewesen, weil die mögliche Geisel kein Deutsch spreche, so ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Mann sei als Jäger bekannt, deswegen hätten die Einsatzkräfte das SEK als Vorsichtsmaßnahme hinzugezogen. Die genauen Umstände waren auch am Sonntag noch nicht geklärt. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei dauerten noch an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare