Jagdverband fordert Zusammenarbeit

Wildtod durch Mähmaschinen verhindern

Feldkirchen - Bayerns Jäger wollen den oft grausamen Tod junger Rehkitze und Hasen durch die scharfen Messer von Mähmaschinen verhindern. Der Jagdverband bat um Zusammenarbeit.

Der Bayerische Jagdverband (BJV) bat daher am Montag die Landwirte um Zusammenarbeit mit den Jagdpächtern. Bauern sollten die Waidmänner vor dem Anrücken ihrer Maschinen verständigen. Dann könnten die Jagdpächter die Felder nach Tieren absuchen und so verhindern, dass der Nachwuchs verstümmelt oder getötet wird.

Kitze, aber auch Feldhasen hätten eine Feindvermeidungsstrategie entwickelt, erläuterte der BJV in einer Mitteilung in Feldkirchen bei München. Sie flüchteten nicht sofort, sondern duckten sich, bis die Gefahr vorüber ist. Dies funktioniere zwar bei den natürlichen Feinden, sei aber bei den Mähmaschinen genau der falsche Weg. „Nicht nur Kitze und Feldhase, sondern auch der Nachwuchs vieler Wiesenbrüter wie Feldlerche, Rebhuhn oder Fasan, können den schnellen Landmaschinen nicht rechtzeitig ausweichen“, so der BJV.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare