+
Sommerliches Wetter in München

Für Ihre Urlaubsplanung

Jägerhuber & Co: Wetter-Experten legen sich fest, welcher Sommermonat richtig super wird

Wird 2017 das Jahr des Super-Sommers? Die tz hat zwei Wetterexperten gefragt: einen 91-jährigen Freizeit-Wetterforscher aus Starnberg und einen Experten von Donnerwetter.de. 

Alle sieben Jahre, so sagt es Freizeit-Wetterforscher Josef Jägerhuber aus Starnberg, beginnt ab dem März ein Sonnenjahr. Moment: Der Jahrhundertsommer war 2003, 2010 gab es so heftige Hitzewellen, dass in den Zügen die Klimaanlagen den Geist aufgaben. Und heuer, wieder sieben Jahre später? Jägerhuber, mittlerweile 91 Jahre alt, schätzt, dass heiße Perioden schon im Juni möglich sind. Und uns dann die Sonne weiter den Juli hindurch bis Mitte August begleitet. „Auf einen Schlag wird es aber dann auch Herbst.“ Gewitter sorgen für den Wetterumschwung. „Bislang bin ich mit der Vorhersage ganz gut gelegen“, sagt Jägerhuber. Den April schätzte er als launisch und niederschlagsreich ein, den Mai sonniger und eher trocken. 

Der Wetterexperte Dr. Karsten Brandt von Donnerwetter.de sieht den Super-Sommer erst etwas später kommen: „Ab August wird es schön!“ Mit Temperaturen um die 20 Grad. „Wir erwarten auch einen schönen warmen Herbst.“

Wetter-Experte: Daran erkennen Sie, ob die UV-Strahlung hoch ist

München hat wunderbare Sonnentage hinter sich. Doch mit ihnen kommt auch immer die unsichtbare Gefahr: UV-Strahlung. Experten warnen vor Sonnenbrand und Hautkrebs - und wir erklären Ihnen, wann es brenzlig wird.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Jugendliche sprühen Hakenkreuze und ausländer- und judenfeindliche Sprüche quer durch Kürnach - Täter offenbar geständig.
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.