+
Ein Lkw, der zuvor vom Zoll angehalten wurde, muss durch eine mobile Röntgenanlage auf einem Rastplatz an der Autobahn 12 unweit von Frankfurt (Oder) fahren.

Jagd nach Schmugglern: Zoll röntgt Laster

Ulm - Auf der Suche nach Schmuggelware kann der Zoll in Süddeutschland künftig auf eine mobile Röntgenanlage setzen.

Das Gerät könne bis zu 80 Lastwagen-Ladungen am Tag durchleuchten, sagte der Leiter des Hauptzollamts in Ulm, Rainer Bühler, am Montag. Die Röntgenanlage wird in Baden-Württemberg, Bayern sowie in Teilen Hessens und von Rheinland-Pfalz eingesetzt. „Mit der Nähe zu den verkehrsintensiven Autobahnen 6, 7 und 8 haben wir von Ulm aus einen optimalen Einsatzradius“, sagte Bühler.

Die Röntgenbilder würden sofort ausgewertet. Dadurch wüssten die Zöllner sehr schnell, wo was versteckt sei. Bundesweit wurden insgesamt drei der vollmobilen Röntgenanlagen angeschafft - neben Ulm in Lübeck und Köln. Die anderen Anlagen befinden sich aber derzeit noch im Testbetrieb.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro

Kommentare