+

Tod von Rudi Z.: Polizei geht von Unfall aus

Schönwald/Bayreuth - Was der Rudi Z. in dem Maisfeld verloren hat, bleibt weiterhin ein Rätsel. Aber nach dem tödlichen Schuss eines Jägers gehen die Ermittler weiter von einem Unfall aus.

„Wir haben bislang keine Hinweise, dass absichtlich geschossen wurde“, sagte eine Sprecherin der Polizei in Bayreuth. Es werde weiterhin wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt. Ein Jäger hatte am frühen Samstagmorgen nahe Schönwald (Landkreis Wunsiedel) den 26-jährigen Rudi Z. erschossen. Am Wochenende hatten die Ermittler vermutet, der Jäger könne den Mann mit einem Wildschwein verwechselt haben.

„Es gibt viele Puzzleteile, die nun zusammengefügt werden müssen“, sagte die Sprecherin. Unklar ist nach ihren Worten auch noch, warum sich das Opfer aus dem Landkreis Hof in den Morgenstunden in der recht einsamen Gegend um Schönwald aufgehalten hatte. Zudem stehe auch noch nicht fest, aus welcher Entfernung der Jäger den Schuss abgefeuert hat.

Das komplette Obduktionsergebnis liege bislang noch nicht vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare