+

Tod von Rudi Z.: Polizei geht von Unfall aus

Schönwald/Bayreuth - Was der Rudi Z. in dem Maisfeld verloren hat, bleibt weiterhin ein Rätsel. Aber nach dem tödlichen Schuss eines Jägers gehen die Ermittler weiter von einem Unfall aus.

„Wir haben bislang keine Hinweise, dass absichtlich geschossen wurde“, sagte eine Sprecherin der Polizei in Bayreuth. Es werde weiterhin wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt. Ein Jäger hatte am frühen Samstagmorgen nahe Schönwald (Landkreis Wunsiedel) den 26-jährigen Rudi Z. erschossen. Am Wochenende hatten die Ermittler vermutet, der Jäger könne den Mann mit einem Wildschwein verwechselt haben.

„Es gibt viele Puzzleteile, die nun zusammengefügt werden müssen“, sagte die Sprecherin. Unklar ist nach ihren Worten auch noch, warum sich das Opfer aus dem Landkreis Hof in den Morgenstunden in der recht einsamen Gegend um Schönwald aufgehalten hatte. Zudem stehe auch noch nicht fest, aus welcher Entfernung der Jäger den Schuss abgefeuert hat.

Das komplette Obduktionsergebnis liege bislang noch nicht vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amokfahrt! 26-Tonner flüchtet über 1,5 Stunden vor Polizei und hinterlässt Spur der Verwüstung
Über 1,5 Stunden und durch vier Landkreise hindurch gab es am Dienstagabend eine wilde Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem Lkw, die im Landkreis Coburg …
Amokfahrt! 26-Tonner flüchtet über 1,5 Stunden vor Polizei und hinterlässt Spur der Verwüstung
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt

Kommentare