+
So wird die Welt Charlotte Geppert alias Prinzessin Charlotte I. in Erinnerung behalten.

Trauer um Charlotte Geppert

100 Jahre alte Faschingsprinzessin gestorben

Kempten - Mit 100 Jahren hat Charlotte Geppert in den vergangenen Wochen als Faschingsprinzessin den Faschingsverein Kempten repräsentiert. Nun ist Prinzessin Charlotte I. gestorben.

„Leider mussten wir von unserer Prinzessin Charlotte I Abschied nehmen“, teilte der Verein am Donnerstag auf Facebook mit und sprach der Familie die Anteilnahme aus.

Der Faschingsverein Kempten e.V. trauert um Charlotte l . Erinnerungen sind kleine Sterne die tröstend in das Dunkel...

Posted by Faschingsverein Kempten e.V. on Donnerstag, 7. Januar 2016

Charlotte Geppert hatte seit Beginn der Faschingssaison etliche Termine wahrgenommen, viele Medien hatten über die betagte Närrin berichtet. Der Prinz an ihrer Seite war dabei ihr 71 Jahre alter Sohn Bruno. Der Verein hatte vermutet, dass Charlotte I. mit 100 Jahren Deutschlands älteste Faschingsprinzessin ist. Bestätigt ist dies allerdings nicht. Wie der Bund Deutscher Karneval berichtete, wird das Alter von Faschingshoheiten nicht erfasst.

Charlotte Geppert hatte zu der Nominierung als närrische Prinzessin gesagt: „Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen. Aber als man mich gefragt hat, dachte ich mir - da mache ich doch mit. Das hält jung.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare