+
Hier wird der ehemalige Chef-Drogenfahnder in Handschellen von einem Justizbeamten zu einem Gerichtssaal im Landgericht Kempten geführt.

6,5 Jahre Gefängnis

Urteil gegen ehemaligen Chef-Drogenfahnder rechtskräftig

Kempten - Das Urteil gegen den ehemaligen Leiter der Drogenfahndung in Kempten ist rechtskräftig: Der 53-Jährige muss sechseinhalb Jahre ins Gefängnis.

Keiner der Verfahrensbeteiligten habe gegen den Richterspruch aus der vergangenen Woche Rechtsmittel eingelegt. Das teilte ein Sprecher des Landgerichts Kempten am Dienstag nach Ablauf der Frist mit.

Der 53 Jahre alte hochrangige Kriminalbeamte war wegen Drogenbesitzes, gefährlicher Körperverletzung und Vergewaltigung seiner Ehefrau zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Skandal bei der Kemptener Polizei hatte vor einem Jahr bundesweit für Schlagzeilen gesorgt: Ausgerechnet beim obersten Drogenfahnder waren 1,8 Kilo Kokain gefunden worden. Im Prozess hatte der Beamte ein Geständnis abgelegt. Er habe das Kokain für sich verwenden wollen. Wie er an die Drogen gelangte, konnte nicht geklärt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare