Flugzeug mit mehr als 50 Passagieren im Iran abgestürzt

Flugzeug mit mehr als 50 Passagieren im Iran abgestürzt

Vor 25 Jahren: Als es "Tennisbälle" regnete

Es war schön, aber schwül. Wer den Feierabend am Donnerstag, 12. Juli 1984, auf dem Balkon oder im Garten verbrachte, machte eine ungewöhnliche Beobachtung. Der Himmel über München färbte sich gegen 20 Uhr in kürzester Zeit fahlgelb. Dann kam urplötzlich starker Wind auf und schon wenige Minuten später brach das schreckliche Unwetter los.

Rubriklistenbild: © Helmut Wohner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare