+
2016 hatte auch gute Nachrichten parat. Wir stellen Ihnen einige davon vor.

Wir trotzen der Unglückszahl

Die guten 13: Das waren Oberbayerns positive Nachrichten 2016

  • schließen

München - Im Schatten großer Schreckensnachrichten bleibt der Blick für das Schöne oft auf der Strecke. Dabei sind es die kleinen Geschichten, die Hoffnung machen und zeigen, wie viel Gutes in uns Menschen steckt. Auch 2016 gab es Geschichten fürs Herz. Wir trotzen der Unglückszahl: 13 gute Nachrichten aus Oberbayern.

1. Freiheit für Ben, Deutschlands letzten Zirkusbären

Bär Ben ist der letzte seiner Art. Nicht, weil er der letzte Bär wäre. Aber er ist der letzte Zirkusbär, der in Deutschland in Gefangenschaft lebt. Ein Unding, sagen Tierschützer, und bekommen am Ende Recht: Während des Gastspiels des Zirkus in Fürstenfeldbruck wird das Tier beschlagnahmt und schließlich per Gerichtsurteil "freigesprochen".

Zirkusbär Ben kommt in Fürstenfeldbruck frei.

2. Mit Beinprothese über die Alpen

Für die meisten Menschen ist eine Alpenüberquerung auch ohne Handicap eine Herausforderung. Jacqueline Fritz hat mit 15 Jahren ein Bein verloren. Aber das hält sie nicht davon ab, 2016 im Alter von 31 Jahren mit Krücken und ihrem Hund über die Alpen zu ziehen.

3. Garmisch feiert seine Gold-Laura

Garmisch-Partenkirchen hat eine neue Biathlon-Königin: Als Laura Dahlmeier edelmetalldekoriert (einmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze) von der WM in Oslo (Norwegen) zurückkommt, gibt es in der Marktgemeinde kein Halten mehr

Medaillensammlerin Dahlmeier: Fünf Starts, fünf Medaillen

4. Lukas Krämer, ein Eisenmann aus Peißenberg

Er ist der Eisenmann aus dem Landkreis Weilheim-Schongau: Lukas Krämer, 32, hat schon 2014 einen Titel beim Ironman auf Hawaii geholt, 2016 kann er den Coup wiederholen - und ist sogar der beste Amateur.

5. Der Internethit aus dem Ammerland

Das Original war ein Mega-Hit und auch die Kopie kann sich sehen lassen: In Münsing (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) filmt der Ammerlander Kameramann Stefan Pfeil mit Kindern ein Cover des Songs "Sugar" von Robin Schulz - mehr als 230.000 Mal schauen es sich die Menschen auf YouTube an. Ein Hit made in Oberbayern.

6. Viel Tierliebe für Kater Schnurrli

Dieser Geschichte liegt eine traurige Nachricht zugrunde.Kater Schnurrli aus Geretsried (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) wurde brutal mit einem Hockeyschläger verprügelt. Die Region nimmt Anteil und zeigt, wie gut Menschen sein können: Die Leser des Geretsrieder Merkur helfen und verdoppeln die ausgesetzte Belohnung. 

Kater Schnurrli wurde Opfer von Tierquälern - viele Menschen wollten dem Tier helfen.

7. In 444 Tagen um die Welt

"Radeln für den Frieden", das sind große Worte. Aber die Mission von Peter Krinninger darf auch als groß bezeichnet werden: Der Garmisch-Partenkirchner ist um die Welt geradelt – durch Länder, die von Kriegen und ethnischen Konflikten betroffen sind oder waren.

8. Mammendorf und der Kornkreis

So ein Kornkreis kann ein großes Spektakel sein, ein großes Ärgernis - oder ein Grund zur Freude: Als im Sommer in Mammendorf (Kreis Fürstenfeldbruck) über Nacht ein kunstvoller Kornkreis auftaucht, ist die Aufregung erstmal groß. Hunderte pilgern zu dem extraterrestrisch anmutenden Gebilde - und am Ende spendet Landwirt Josef Huber die Einnahmen.

Der Kornkreis bei Mammendorf aus der Vogelperspektive.

9. Yasmin kämpft sich zurück ins Leben

Die Redaktion des Erdinger Anzeiger begleitet 2016 eine junge Kämpferin: Yasmin Weger, 16, erlitt eine Gehirnblutung und muss sich mit viel Kraft und der Hilfe ihrer Familie ins Leben zurückkämpfen. Ihre Heimatgemeinde Pastetten unterstützt sie dabei.

10. Ersthelfer wärmt angefahrenen Buben

Es ist kurz vor Weihnachten, als in Markt Schwaben (Kreis Ebersberg) ein siebenjähriger Bub morgens von einem Auto angefahren wird. Die Helfer vor Ort reagieren außergewöhnlich: Ein Mann legt sich neben das verletzte Kind auf den eisigen Boden, spendet ihm Wärme. Währenddessen kümmern sich andere um den schockierten Fahrer.

11. Hoffnung für den kleinen Alex

Der kleine Alex ist schwer krank. Der Bub aus Feldkirchen (Kreis München) ist noch kein Jahr alt, doch er braucht eine Knochenmarkspende. Nach einer großen Typisierungsaktion findet sich tatsächlich der genetische Zwilling des Babys

Der kleine Alex aus Feldkirchen ist schwer krank. Glücklicherweise fand sich eine Knochenmarkspenderin für das Baby.

12. Deutschlands bester Hacker

Warum ist es eine gute Nachricht, wenn ein junger Mann aus dem Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen der beste Hacker Deutschlands ist? Weil Benedikt Strobl, 24 und aus Weidach, seine Fähigkeiten für das Gute einsetzt. Zum Beispiel, um Sicherheitslücken zu finden und zu bekämpfen. Gut, dass der Beste ein Guter ist.

13. Der Wunschbaum von Gräfelfing

Die Gemeinde Gräfelfing (Kreis München) geht in diesem Jahr erstmals neue Wege und stellt zu Weihnachten einen Wunschbaum auf. Damit im reichen Würmtal auch die ärmeren Bewohner Wünsche erfüllt bekommen - ein großer Erfolg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Ungewollte Abkühlung am Samstagabend: Ein Betrunkener landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einen Pool. Er bretterte zuvor durch einen Garten. 
Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Unheimliche Unfallserie im Landkreis Rosenheim: Im Dorf Niederaudorf gab es 2017 bereits drei tödliche Unfälle auf der Rosenheimer Straße. Die Tragödien erschüttern die …
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 

Kommentare