Polizei über Malina-Gutachten: „Es gibt unterschiedliche Ergebnisse“

Polizei über Malina-Gutachten: „Es gibt unterschiedliche Ergebnisse“

Halbjahresbilanz

Zwölf Tote auf Bayerns Straßen - pro Woche

München - 354 Menschen sind von Januar bis Ende Juli auf Bayerns Straßen getötet worden: Sechs Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verletzten dagegen stieg an.

Auf den bayerischen Straßen sind von Januar bis Ende Juli 354 Menschen getötet worden - das sind zwölf Tote jede Woche. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, waren das aber sechs Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verletzten stieg dagegen um ein halbes Prozent auf 39.658.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher fluten Realschule
Ansbach - Einbrecher drangen über ein Fenster in eine Realschule in Ansbach ein. Sie beschädigten und plünderten Getränkeautomaten - dabei setzten sie die Aula unter …
Einbrecher fluten Realschule
Brand in Wohnhaus und Holzlager richtet 150.000 Euro Schaden an
Sulzbach-Rosenberg  - Im Landkreis Amberg-Sulzbach richtete ein Brand einen Schaden in Höhe von 150.000 Euro an. In Flammen stand ein Wohnhaus und ein Holzlager.
Brand in Wohnhaus und Holzlager richtet 150.000 Euro Schaden an
Fahranfänger betrunken am Steuer - Fußgängerin stirbt nach Unfall
Eisenheim - Die 20-jährige Fußgängerin erlag fünf Tage nach dem Unfall in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Der 18-jährige Fahranfänger hatte 2,3 Promille …
Fahranfänger betrunken am Steuer - Fußgängerin stirbt nach Unfall
Fußgänger von Auto erfasst und getötet
Schweinfurt - Zu einem tragischen Unfall kam es am Freitagvormittag in Unterfranken. Ein Fußgänger wurde von einem Auto angefahren - der Mann erlag seinen Verletzungen.
Fußgänger von Auto erfasst und getötet

Kommentare