+
Jeder Fünfte in Bayern hat Migrationshintergrund.

Statistik

Jeder Fünfte in Bayern hat Migrationshintergrund

München - Ein Fünftel der Bevölkerung Bayerns hat nach Angaben des Landesamts für Statistik einen Migrationshintergrund. Am Montag gab das Amt Zahlen bekannt.

Zahlen der Volkszählung von 2011 zufolge besitzen 2,35 Millionen Menschen entweder einen ausländischen Pass, waren nach 1955 nach Deutschland gezogen oder sind Kinder zugewanderter Eltern.

Fast die Hälfte von ihnen lebt seit mindestens 20 Jahren in Deutschland. Die meisten Zuwanderer mit deutschem Pass sind Spätaussiedler aus Rumänien, Kasachstan und Polen. Zu den in Bayern lebenden Ausländern ohne deutschen Pass zählen mehrheitlich Türken, Österreicher und Italiener.

Ingolstadt mit höchstem Ausländeranteil

Die meisten Menschen mit Wurzeln im Ausland leben in den bayerischen Ballungsräumen: Ingolstadt hat mit 39 Prozent den höchsten Anteil, gefolgt von Augsburg mit knapp 36,8 Prozent und Nürnberg mit 36,4 Prozent. Die meisten alteingesessenen Deutschen leben in niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau: Dort beträgt der Migrationsanteil nur 6,1 Prozent. Auch in den Landkreisen Oberfrankens und der Oberpfalz lag der Anteil der Bürger mit Migrationshintergrund größtenteils unter 10 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare