+
Oben half ein Joghurtbecher aus (roter Pfeil), unter ein Korken (gelber Pfeil).

Joghurtbecher als Tankdeckel - und das war nicht alles

Rosenheim - Not macht erfinderisch - das ist bekannt. Aber was sich ein rumänischer Brummifahrer einfallen hat lassen, ist besonders raffiniert. Die Polizei jedenfall zog ihn aus dem Verkehr:

Der 34-jähriger Rumäne war auf der A 8 von Österreich kommend in eine Kontrolle der Verkehrspolizei Rosenheim geraten. Neben zahlreichen technischen Mängel an seinem Laster wurde auch festgestellt, dass die Ladung Stahlrolle nicht gesichert war.

Am fehlenden Einfallsreichtum scheiterte es seitens des Rumänen jedoch auch nicht. Ein Leck an seinem Diesel-Tank dichtete er mit einem zugeschnittenen Sektkorken ab; den fehlenden Tankdeckel ersetzte er kurzerhand mit einem eingesteckten Joghurtbecher.

Die Weiterfahrt mit dem Lkw konnte erst nach fachmännischer Instandsetzung und Ladungssicherung, sowie Hinterlegung einer Sicherheitsleistung erfolgen, so die Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare