+
Joseph Vilsmaier bei der Vorstellung in München.

"Bavaria - Traumreise durch Bayern"

München - Nach “Deutschland von oben“ kommt nun ein Film über Bayern aus der Vogelperspektive ins Kino. Regisseur Joseph Vilsmaier produzierte eine Liebeserklärung an seine Heimat.

“Das ist mein Bayern“, sagte Regisseur Joseph Vilsmaier am Montag bei der Vorstellung erster Ausschnitte in München. Mit dem Piloten Hans Ostler und Kameramann Irmin-Rainer Kerck verbrachte der 73-Jährige insgesamt rund 50 Stunden im Hubschrauber. Am 26. Juli startet die Dokumentation “Bavaria - Traumreise durch Bayern“ bundesweit.

Die temporeich geschnittenen Bilder der Helikopter-Kamera sind beeindruckend. Zur Musik von Hans-Jürgen Buchner von der Band Haindling zeigen sie den Freistaat meist im Überflug, während Vilsmaier dazu im unverkennbaren Dialekt erzählt. Der 73-Jährige erfüllte sich damit einen langgehegten Wunsch und schwärmte von den Dreharbeiten: “Das war die schönste Nebensache der Welt.“

Postkartenidylle: Das Berchtesgadener Land

Postkartenidylle: Das Berchtesgadener Land

Dabei wollte der Regisseur (“Der Brandner Kaspar“) die Vielfalt seiner Heimat zeigen - die Kultur ebenso wie das Brauchtum und die Industrie. Bilder von Fallschirmspringern über einer Schneepiste mischen sich mit einer Auto-Fertigungshalle oder dem Oktoberfest in München. Dazwischen prächtige Schlösser, Kühe, mächtige Berge und glitzernde Seen. “Ich habe lange gesucht nach Negativem in Bayern und habe fast nichts gefunden“, kommentierte Vilsmaier seinen Film. Eine Ausnahme: Die Obdachlosen in München, die auch im Film vorkommen. Vilsmaiers Fazit: “Im Großen und Ganzen brauchen wir nicht jammern.“

Der Regisseur und sein Team, darunter als Autor der Journalist Hannes Burger, hätten mit dem Material einen zehn Stunden langen Film fertigen können. Wie schwer ihnen die Auswahl fiel, merkt man dem Streifen angesichts der Fülle der Themen allerdings auch an, wird manches doch nur mit einem Nebensatz gestreift.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare