+
Das Seminar bildet Priester für die Bistümer Würzburg und Bamberg aus

Geburtstag von Adolf Hitler gefeiert?

Judenwitze im Priesterseminar

Würzburg - Nach den antisemitischen Äußerungen am Würzburger Priesterseminar legt die Untersuchungskommission heute ihren Bericht vor.

Einige der 18 Seminaristen sollen bei gemeinsamen Treffen Judenwitze erzählt, den Geburtstag von Adolf Hitler gefeiert und rechtsradikale Musik gespielt haben. Bestätigt hatten die angehenden Priester bislang nur, einen Judenwitz erzählt zu haben. Einer der Seminaristen besuchte zudem ein Konzert der umstrittenen Südtiroler Rockgruppe Freiwild.

Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann hatte die dreiköpfige Kommission unter dem Vorsitz des Richters am Bamberger Oberlandesgericht, Norbert Baumann, ins Leben gerufen. Vor Beginn der Untersuchungen hatte Hofmann angekündigt, die Bischöfe in Würzburg und Bamberg würden je nach Ergebnis gegebenenfalls Konsequenzen ziehen. Das Seminar bildet Priester für die Bistümer Würzburg und Bamberg aus. Jetzt ist die Entscheidung gefallen. Zwei Priesterschüler müssen das Seminar verlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare