S-Bahn mit Steinen und Eiern beworfen

Nürnberg - Eine Gruppe Jugendlicher hat in Nürnberg eine S-Bahn mit Steinen und Eiern beworfen.

Der Fahrer des Zuges hatte am Donnerstagabend auf der Fahrt nach Lauf bemerkt, wie sich die jungen Männer an der Haltestelle Laufamholz in einem Gebüsch versteckten. Beim Vorbeifahren hörte er laute Einschläge und sah die Jugendlichen Eier und Steine werfen, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Eine Streife nahm kurze Zeit später in der Nähe des Tatorts sechs Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren fest. Gegen sie wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. Reisende wurden nicht verletzt.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Offizieller Frühlingsanfang ist eigentlich erst Mitte März. Aber diese Woche verabschieden sich der Winter und Frau Holle definitiv in den Urlaub. An den Alpen wird es …
Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Eine unglaubliche Geschichte aus den Ostalpen: Ein Traunreuter musste mehrere Tage ohne Essen in einer Biwak-Hütte ausharren. 
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
Donnerstage sind schlimm, die A 8 ist schlimm – und am schlimmsten ist beziehungsweise war der Tag vor einem bestimmten Feiertag. Der ADAC hat seine Staubilanz 2017 …
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt
Beim Zusammenprall eines Kleintransporters mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 22 im Kreis Cham ist ein junger Mann gestorben.
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt

Kommentare