Jugendliche blenden Flugzeugpiloten

Niedernberg - Zwei unterfränkische Schüler haben den Piloten eines Flugzeugs mit einem Laserpointer geblendet und damit mehrere Passagiere in Gefahr gebracht.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sollen die beiden Buben von einem Balkon in Niedernberg (Landkreis Miltenberg) aus mit einen grün leuchtenden Laserpointer in das Cockpit Linienflugzeuges geleuchtet haben. Es habe sich gerade im Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen befunden. Weil sie auch einen Autofahrer geblendet hatten, konnten die Jugendlichen schnell ermittelt werden. Da sie noch nicht 14 Jahre alt sind, müssen sie keine strafrechtlichen Konsequenzen fürchten. Die Polizei warnte erneut davor, mit Laserstrahlern auf Flugzeuge und Autos zu zielen. Das könne die Sicht der Piloten und Fahrer erheblich beeinträchtigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer übersieht Biker: Mann stirbt bei schwerem Unfall nahe Bad Aibling
Bei einem schweren Unfall nahe Bad Aibling ist am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. 
Autofahrer übersieht Biker: Mann stirbt bei schwerem Unfall nahe Bad Aibling
Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
Sie gelten als Plage - und neuerdings als Delikatesse: Biber. Weil die Nager überhand nehmen, dürfen sie gejagt und verspeist werden. In der Oberpfalz gibt‘s die Tiere …
Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Jeder liebt gutes Brot. Aber nicht jeder geht dafür in eine Bäckerei. Discounter-Backautomaten haben Hochkonjunktur. Ein Bäcker aus Franken will das ändern - mit …
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 

Kommentare