Brutale Attacke

Mit Holzlatten: Teenager prügeln sich krankenhausreif

Schweinfurt - Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen eine Gruppe Jugendlicher. Mit Holzlatten hatten sie vier andere Teenager krankenhausreif geprügelt. 

Nach einer Prügel-Attacke in Schweinfurt ermittelt die Polizei Unterfranken gegen eine Gruppe Jugendlicher. Alle sind zwischen 14 und 18 Jahre alt. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, werden die Jugendlichen verdächtigt, mit Holzlatten brutal auf vier andere Teenager eingeschlagen zu haben. Die Opfer sind zwischen 17 und 18 Jahre alt. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus. 

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten hatten sich beide Gruppen in der Nacht mutmaßlich wegen einer „Frauengeschichte“ gestritten. Wie die Polizei weiter berichtet waren einige der Beteiligten alkoholisiert, außerdem soll bei der Attacke auch ein Messer im Spiel gewesen sein, einige der Beteiligten hätten Alkohol getrunken. 

Bei den Opfern handelt es sich um syrische Asylbeweber, die Angreifer sind Flüchtlinge aus Afghanistan. Laut der Polizei gebe es keinen Hinweis auf einen ethnischen Konflikt. 

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare