Jugendliche üben mit Softair-Waffen den Häuserkampf

Regensburg - Mit Softair-Waffen haben drei Jugendliche auf dem Gelände einer Regensburger Zementfirma offenbar den Häuserkampf geprobt.

Die Polizei konnte später die genehmigungspflichtigen Waffen sicherstellen - von den Jugendlichen fehlt jedoch jede Spur. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden die Buben im Alter zwischen 14 und 16 Jahren am Samstagnachmittag von einem Mann auf dem Firmengelände beobachtet worden.

Zuvor waren sie über den Zaun der Firma geklettert. Als die Polizei eintraf, waren die Jugendlichen auf und davon. Drei täuschend echt aussehende Nachbildungen von Gewehren, eine Pistole, Gerätschaften und Kleidung mussten sie bei ihrer Flucht vor der Polizei jedoch zurück lassen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Kommentare