Sie belästigten Mädchen, er schritt ein

Jugendliche verprügeln couragierten Mann

Fürth - Eine vierköpfige Schlägerbande hat in Fürth einen 26-Jährigen, der Zivilcourage zeigte, krankenhausreif geschlagen. Die jungen Männer lauerten dem Mann zweimal auf.

Der Mann war eingeschritten, als die Jugendlichen drei Mädchen in der U-Bahn beleidigten und begrapschten, wie die Polizei am Montag berichtete. Das Quartett schubste den 26-Jährigen zunächst weg und bedrohte ihn. Später versperrten sie dem beherzt auftretenden Fürther beim Verlassen der U-Bahn den Weg und schlugen ihn brutal zusammen.

Erst als andere U-Bahn-Fahrgäste sich einschalteten, ließen die Täter am Sonntag von dem Mann ab - aber nur, um ihn vor dem Fürther Hauptbahnhof abzupassen. Dort schlugen sie ihn erneut zusammen und traten solange gegen seinen Kopf, bis er bewusstlos war. Als der 26-Jährige wieder zu sich kam, waren die Täter verschwunden. Nach notärztlicher Versorgung wurde er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Beschreibungen von Zeugen handelt es sich bei den Tätern um Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest: Münchner Jugendamt rät Eltern, darauf dringend zu achten
Das eigene Kind auf der Wiesn verlieren: Ein Horror für alle Eltern auf dem Oktoberfest. Damit es nicht so weit kommt, gibt das Münchner Jugendamt nun Tipps.
Beim Oktoberfest: Münchner Jugendamt rät Eltern, darauf dringend zu achten
Schwerer Unfall auf A9: Lastwagen rammt übervolles Wohnmobil - acht Verletzte
Am Montagmorgen kam es auf der A9 auf Höhe Sophienberg zu einem schweren Unfall. Ein Lkw krachte in ein übervolles Wohnmobil, es gab mehrere Verletzte.
Schwerer Unfall auf A9: Lastwagen rammt übervolles Wohnmobil - acht Verletzte
Beliebter „Dahoam is Dahoam“-Schauspieler gestorben: Kollegin nimmt emotional Abschied
Er spielte in der beliebten Serie „Dahoam is Dahoam“ und auch im „Tatort“. Jetzt ist ein beliebter Schauspieler im Alter von 69 Jahren gestorben.
Beliebter „Dahoam is Dahoam“-Schauspieler gestorben: Kollegin nimmt emotional Abschied
BR drohen Sendeausfälle - darum könnte das Programm am Mittwoch ungewohnt daherkommen
Beim BR könnten am Mittwoch ein paar Dinge anders laufen als vorgesehen - dem Sender drohen „Beeinträchtigungen“ und „zeitweise Sendeausfälle“.
BR drohen Sendeausfälle - darum könnte das Programm am Mittwoch ungewohnt daherkommen

Kommentare