Jugendliche verprügeln Kind und fliehen

Pfronten/Kempten - Zwei Jugendliche haben in Pfronten im Ostallgäu ein neunjähriges Kind angegriffen und verletzt. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Wie die Polizei in Kempten am Montag mitteilte, attackierten die etwa 15 Jahre alten Burschen den Buben am Freitag auf seinem Heimweg vom Eisstadion. Zunächst warfen sie den Neunjährigen zu Boden und rieben ihn mit Schnee ein. Anschließend traten sie mit den Füßen auf das Kind ein und ließen erst von ihm ab, als ein Erwachsener zu Hilfe kam. Die Jugendlichen machten sich daraufhin unerkannt aus dem Staub. Nach Polizeiangaben erlitt das Opfer Prellungen und musste ärztlich versorgt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Mitten in der Nacht bricht in einem Freizeitcenter in Kulmbach ein Feuer aus.  Nun suchen die Ermittler nach der Brandursache.
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt

Kommentare