Jugendliche verprügeln Kind und fliehen

Pfronten/Kempten - Zwei Jugendliche haben in Pfronten im Ostallgäu ein neunjähriges Kind angegriffen und verletzt. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Wie die Polizei in Kempten am Montag mitteilte, attackierten die etwa 15 Jahre alten Burschen den Buben am Freitag auf seinem Heimweg vom Eisstadion. Zunächst warfen sie den Neunjährigen zu Boden und rieben ihn mit Schnee ein. Anschließend traten sie mit den Füßen auf das Kind ein und ließen erst von ihm ab, als ein Erwachsener zu Hilfe kam. Die Jugendlichen machten sich daraufhin unerkannt aus dem Staub. Nach Polizeiangaben erlitt das Opfer Prellungen und musste ärztlich versorgt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Trotz grassierender Wohnungsnot wird in der Region München zu wenig gebaut, kritisiert der Regionale Planungsverband. In einzelnen Landkreisen ist die Zahl der …
Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Pünktlich zum heutigen Herbstanfang zeigt sich in Bayern wieder die Sonne. Meteorologen sagen für die nächsten Tage wandertaugliches Wetter voraus. Wir stellen drei …
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen

Kommentare