Jugendliche versenken Rettungsauto im Kanal

Erlangen - Ein jugendliches Trio hat in Erlangen einen Rettungswagen im Main-Donau-Kanal versenkt. Ein Erlanger (18)habe gestanden, bei einem Besuch in der Rettungswache die Schlüssel entwendet zu haben

Das berichtete die Polizei in Nürnberg am Dienstag. Zur Spritztour nahm er dann noch einen 15-jährigen Freund und ein 13-jähriges Mädchen mit. Um mögliche Spuren zu beseitigen, entschloss sich das Trio schließlich, den für Organtransporte verwendeten Wagen im Kanal zu versenken.

Ein Spaziergänger hatte am 7. Januar Reifenspuren entdeckt, die an der Kaimauer endeten. Zudem schwamm auf der Wasseroberfläche ein großer Ölfilm. Taucher fanden das Auto im vier Meter tiefen Wasser, ein Kran zog es heraus. Aufgrund von Zeugenhinweisen kam die Polizei auf die Spur der Täter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare