+
Krankenwagen und Polizeiautos stehen in der Nähe einer Asylunterkunft, in der sich ein Jugendlicher mit einem Messer verschanzt hat.

Ermittlungen dauern an

Jugendlicher mit Messer verschanzte sich in Asyl-Unterkunft

Ein Jugendlicher verschanzt sich mit einem Messer bewaffnet in einer Asyl-Unterkunft. Erst Spezialisten können ihn zum Aufgeben überreden. 

Regensburg - Ein mit einem Messer bewaffneter Jugendlicher hat sich am Freitag in einer Regensburger Flüchtlingsunterkunft verschanzt. Die von beunruhigten Anwohnern alarmierten Polizeibeamten hätten daraufhin die benachbarten Zimmer de Wohnheims geräumt und versucht, mit dem jungen Ausländer Kontakt aufzunehmen, sagte ein Sprecher.

Beamte brachten den Jungen anschließend in eine Klinik

Diesen habe der Jugendliche mehrfach verweigert. Erst Kripo-Spezialisten sei es gelungen, den jungen Mann dazu zu bewegen, die Tür zu öffnen und aufzugeben. Beamte hätten den Jugendlichen schließlich in Gewahrsam genommen und in eine Klinik gebracht. Bei der Aktion sei niemand verletzt worden, betonte die Polizei in einer Mitteilung.

Warum sich der junge Mann verschanzt hatte, war zunächst ebenso unklar wie seine genaue Identität. Sicher sei nur, dass es sich um einen russisch-sprachigen Bewohner der Unterkunft handelt und er aus einem Land der früheren Sowjetunion stammt, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare