14-Jähriger macht heimlichen Ausflug

Junge baut Unfall mit Auto seines Vaters - und legt sich schlafen

Güntersleben - Er stibitzte das Auto seiner Eltern und machte damit eine Spritztour. Doch die endete an einem Laternenmast. Doch anstatt den Schaden zu melden, legte sich der 14-Jährige lieber schlafen.

Heimlicher Ausflug mit Folgen: Ein 14-Jähriger aus dem Landkreis Würzburg ist unbemerkt mit dem Auto seines Vaters mehrere Kilometer weit in die nächste Ortschaft gefahren. Nachdem er in Veitshöchheim laut Polizeiangaben vom Sonntag gegen einen Laternenmast gefahren war, kehrte er zunächst nach Güntersleben zurück und legte sich zuhause in aller Seelenruhe schlafen. 

Erst am Samstagmorgen beichtete der Jugendliche seinen Eltern den Unfall aus der Nacht zuvor. Sie verständigten die Polizei. Den jungen Ausflügler erwartet eine Anzeige wegen unbefugten Gebrauchs eines Kraftwagens, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht.

Eine nächtliche Spritztour - allerdings mit einem Tret-Traktor - hat kürzlich auch ein Fünfjähriger unternommen. Als er von der Polizei „kontrolliert“ wurde, gab er einen guten Grund für seinen Ausflug an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich - Fahrer stirbt an Genickbruch
Ein 30 Jahre alter Autofahrer hat sich in der Nacht zum Sonntag îm Ostallgäu mit seinem Wagen überschlagen und ist gestorben.
Auto überschlägt sich - Fahrer stirbt an Genickbruch
Bayerns Radfahrer leben gefährlich - Alle 32 Minuten ein Unfall
Wer im Freistaat mit dem Radl unterwegs ist, der sollte höllisch aufpassen. Es kracht nicht nur häufig, auch die Zahl der Verletzten und Toten steigt.
Bayerns Radfahrer leben gefährlich - Alle 32 Minuten ein Unfall
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken

Kommentare