+
Die Junge Union Oberbayern schlägt Edmund Stoiber als Bundespräsidenten vor.

Junge Union will Stoiber als Bundespräsidenten

München - Die Junge Union Oberbayern hat sich in Sachen Kandidat für das Bundespräsidentenamt zu wort gemeldet und Edmund Stoiber vorgeschlagen. Derzeit liegt allerdings Ursula von der Leyen vorne.

Lesen Sie auch:

Von der Leyen Favoritin für Köhler-Nachfolge

Die Junge Union (JU) Oberbayern hat den CSU-Ehrenvorsitzenden Edmund Stoiber als neuen Bundespräsidenten vorgeschlagen. “Seine Kompetenz und politische Leidenschaft können dem Amt eine neue Bedeutung geben. Ich wünsche mir eine zügige und klare Entscheidung der Koalitionsparteien“, forderte der Bezirksvorsitzende Christian Hümmer am Dienstag.

Wer wird Nachfolger von Horst Köhler?

Wer wird Nachfolger von Horst Köhler?

Im größten JU-Bezirksverband gebe es breite Zustimmung für den früheren Ministerpräsidenten Bayerns. Die CSU habe noch nie den Bundespräsidenten gestellt. “Es ist an der Zeit, dass das zehnte Staatsoberhaupt aus den Reihen der CSU kommt“, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare