Junger Mann stirbt nach Messerstecherei

Traunstein - Wenige Stunden nach einer Messerstecherei vor einem Lokal in Traunstein ist ein junger Mann seinen Verletzungen erlegen.

Der 19-Jährige starb am Sonntagabend im Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zwei 18 und 20 Jahre alte Tatverdächtige wurden festgenommen. Die näheren Umstände der Tat sind völlig unklar.

Der 19-Jährige hatte in der Nacht zum Sonntag eine Geburtstagsfeier in einer Traunsteiner Kneipe besucht. Am frühen Morgen ging er mit den beiden späteren Tatverdächtigen hinaus, um zu rauchen. Kurze Zeit später entdeckte der Gastwirt den 19-Jährigen blutüberströmt im Treppenhaus. Der 18-Jährige war noch am Ort, der 20-Jährige wurde in seiner Wohnung festgenommen.

Das offensichtlich Alkohol im Spiel war, seien Blutentnahmen veranlasst worden, teilte die Polizei mit. Noch am Montag sollte die Leiche des Opfers obduziert werden. Die Beamten suchen derzeit vor allem nach der Tatwaffe. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass das Messer irgendwo entsorgt wurde.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare