Junger Mann stirbt bei Zimmerbrand

Burgthann/Nürnberg - Bei einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Burgthann nahe Nürnberg ist am frühen Sonntagmorgen ein junger Mann ums Leben gekommen.

Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte, hatte der Vater Rauch aus dem Zimmer seines 18-jährigen Sohnes hervorquellen bemerkt. Wegen des starken Qualmes konnte er den Raum nicht betreten.

Obwohl der Brand schnell gelöscht war, konnte der junge Mann nur noch tot geborgen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer im Zimmer des Sohnes aus, die genaue Ursache war zunächst unklar. Der Schaden liegt bei etwa 200 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Eine unglaubliche Geschichte aus dem Ostalpen: Ein Traunreuter musste mehrere Tage ohne Essen in einer Biwak-Hütte ausharren. 
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
Donnerstage sind schlimm, die A 8 ist schlimm – und am schlimmsten ist beziehungsweise war der Tag vor einem bestimmten Feiertag. Der ADAC hat seine Staubilanz 2017 …
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt
Beim Zusammenprall eines Kleintransporters mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 22 im Kreis Cham ist ein junger Mann gestorben.
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt
18-Jährige verletzen Polizisten im Gesicht - Kollegen eilen zur Hilfe
Zwei betrunkene junge Männer haben im unterfränkischen Zellingen einen Polizisten attackiert und verletzt.
18-Jährige verletzen Polizisten im Gesicht - Kollegen eilen zur Hilfe

Kommentare