Bis zu drei Jahre

Junglehrer sollen aufs Referendariat warten

  • schließen

München - Schlechte Nachrichten für alle Referendare: Lehramtsstudenten müssen sich auf eine Wartezeit für das Referendariat einstellen.

Das Kultusministerium will zum 1. April nächsten Jahres das Lehrerbildungsgesetz ändern. Dann könnte es ab 2019/20 sein, dass Lehramtsstudenten mit abgeschlossenem 1. Staatsexamen warten müssen, ehe sie mit ihrem Referendariat beginnen. Bis zu drei Jahren Wartezeit sind laut Gesetzentwurf zulässig. Der Grund sind zu hohe Absolventenzahlen in Fächern wie Deutsch, Englisch, Geschichte oder Geografie am Gymnasium. 

Die Lehramtsstudenten sollen, bevor sie ins Referendariat kommen, anhand ihrer Examensnote und nach sozialen Kriterien beurteilt werden. Wer eine gute Note hat und zudem noch verheiratet (möglichst mit Kind) ist, der hat wohl die besten Chance, anschlusslos mit der Lehrerausbildung fortfahren zu können. „Das Verfahren ist in 13 Bundesländern üblich“, rechtfertigte Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) gegenüber unserer Zeitung das Vorhaben. Er sprach von einer „Steuerung des Zugangs“ und einem „Werkzeug“, um die hohen Bewerberzahlen in manchen Fächern zu reduzieren. Notfalls müssten sich die Lehramtsstudenten „anders orientieren“ und lieber den Master anstreben.

Die Lehrerverbände wüten gegen den Plan. „Wir können das nicht mittragen“, erklärt BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann. Auch die Junglehrer im Philologenverband sind dagegen. Die GEW hat auf der Plattform openpetition eine Online-Petition gestartet, die über 10 000 Unterstützer gefunden hat.

Dirk Walter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“
Geldsorgen treiben viele von Bayerns Senioren um. So ist es um das Thema Altersarmut im Freistaat wirklich bestellt.
Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Ein Mann aus dem fränkischen Schwarzenbruck hat sich über Jahre in mindestens 220 Fällen Waren online Waren liefern lassen - aber nie bezahlt. Jetzt entlarvte die …
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Schock für den SV Schalding-Heining: Neuzugang Edvin Hodzic ist kurz nach seinem Wechsel zum Regionalligisten gestorben. Auch Kroatiens WM-Held Mateo Kovacic trauert um …
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Bei einem Besuch einer Sommerrodelbahn in der Fränkischen Schweiz sind mehrere Gäste in Gondeln steckengeblieben und mussten von der Bergwacht befreit werden. Nun …
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.