Partygast nun wegen Mordes vor Gericht

Zwei Männer trinken aus Flasche mit K.o.-Tropfen - einer stirbt daran

Die Tragödie spielte sich schon im Dezember 2014 ab, nun muss sich der Angeklagte Niklas B. (26) für den Tod eines Mannes erneut vor Gericht verantworten.

Bamberg - Wegen Mordes hat sich ein 26-Jähriger am Donnerstag vor dem Landgericht Bamberg verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, im Dezember 2014 eine Flasche K.o.-Tropfen mit zu einer Feier gebracht zu haben. Zwei Partygäste tranken daraus - einer starb an den Folgen, einer überlebte nur knapp. Vor zwei Jahren war der Angeklagte in dem Fall bereits wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, die Staatsanwaltschaft war jedoch mit ihrer Revision beim Bundesgerichtshof erfolgreich.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, das hoch dosiertes „Liquid Ecstasy“ in einer Plastikflasche auf den Wohnzimmertisch abgestellt zu haben. Er soll nur einigen Menschen im Raum gesagt haben, dass sich Drogen darin befanden. Zwei Männer - 24 und 27 Jahre alt - sollen davon nichts gewusst und aus der Flasche getrunken haben. Als sie bewusstlos wurden, soll der Angeklagte keine Hilfe geholt haben, weil er Angst vor der Polizei hatte.

Der Angeklagte Niklas B. (l) und sein Rechtsanwalt Jochen Kaller im Dezember 2015 in einem Gerichtssaal des Landgerichts in Bamberg

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - dann klicken sofort die Handschellen
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei einen schockierenden Fund gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - dann klicken sofort die Handschellen
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Unglaubliche 7,5 Millionen Euro hat ein Bayer beim Eurojackpot am Freitag gewonnen. Sich zurücklehnen und Geld ausgeben will der Mann aber erstmal nicht. Er hat schon …
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Unbekannte haben auf der Strecke zwischen Nürnberg und München ein Stahlseil über die Gleise gespannt. War es ein Terroranschlag? Am Tatort wurde ein Drohschreiben …
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video
Ein gigantischer Felssturz droht im Allgäu: Am Hochvogel hat sich ein Spalt im Gestein gefährlich geweitet. Forscher warnen vor den Gefahren - und überwachen das …
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video

Kommentare